Kollektiv für gelebte Utopie

Wir gestalten utopische Freiräume für inneren und äußeren Wandel

Die Freiräume sind:

Kollektivhaus

Seit Mai 2018 gibt es zwischen Hannover und Göttingen das Kollektivhaus. Dort leben 15 Menschen gemeinschaftlich in funktionalen Räumen, kümmern sich um das 2.000m² große Gelände und setzen ihre gesellschafts- und umweltpolitische Projekte um. Zu finden sind dort Seminarräume für Planungstreffen, Workshops und Seminare, ein Umsonstladen sowie ein großer Garten, der nach permakulturellen Prinzipien angebaut wird. Außerdem stehen aktuell viele Projekte an, die umgesetzt werden. Darunter sind Foodsharing-Fairteiler, Lehmbackofen, Draußenküche, Flake, regelmäßiger Mitmach-Brunch und vieles mehr. Zusätzlich befindet sich in Fußentfernung eine Badestelle und wunderschöne Natur mit einem großen Wald.

Unsere Vision ist es, den inneren und äußeren sozial-öjologischen Wandel zu verknüpfen und mit Seminaren, Workshops und anderen politischen Aktionsformen in die Welt zu tragen. Wir wollen uns dafür auch mit Gruppen und Projekten mit ähnlichen Werten und Visionen vernetzen und eng zusammenwirken. Dabei ist es uns wichtig unsere Räumlichkeiten und Fähigkeiten zu teilen und Menschen so offen wie möglich zu empfangen.

Wenn Du uns kennenlernen möchtest, dann komm doch am besten zu einem Seminar, einer Bauwoche, einem Mitmach-Brunch o.ä. vorbei oder schreib uns gerne unten im Formular.

Nächste Termine

18.11.        | „Einweihungssause“ (Mitmachbrunch, Musik) | mehr Infos
23.-25.11. | „Contact-Improvisation“ | mehr Infos
26.11.        | „Circling-Weltraumabenteuer“ | mehr Infos
26. – 29.11. | „Fortgeschrittenen Aktionsklettertraining“ | mehr Infos
08.12.        | „Kritische Contact Improvisation“ mehr Infos
10. – 12.12. | „Fortgeschrittenen Aktionsklettertraining Retten und bergen“ | mehr Infos
21. – 23.12. | „Rettungsschwimmen“ | mehr Infos

Regelmäßige Termine, worauf sich gefreut werden darf

Chor, (Acro-)Yoga, Circling, Wendo, Mitmachbrunch und vieles mehr

Was wir gerade noch suchen:

Lebensmittel

  • Sonnblumenkerne
  • Kürbiskerne
  • Sesam
  • Leinsamen
  • Walnüsse
  • alle möglichen weiteren Kerne & Nüsse
  • Nussmuß
  • Öle (Olivenöl, Kokosöl, Leinöl, Sonnenblumenöl, Rapsöl...)
  • Hülsenfrüchte (Linsen, Kichererbsen, Mungbohnen....)
  • "Getreide" (Buchweizen, Quinoa, Reis...)


Zeugs

(Dabei ist es uns sehr wichtig, dass Du die Dinge übrig hast und selbst nicht mehr braucht. Wir wollen nicht, dass etwas extra gekauft wird!)

  • Bitsätze
  • Schrauben, Nägel
  • Farbe
  • Laminat, Pakett oder PVC-Boden
  • Bauholzreste und Leisten
  • 100% Naturkosmetik: Naturseife, Shampoo, Zahnpasta, Hautöle oder Lotion, Creme, Zahnpasta
  • Zelte
  • Planen
  • Schmierpapier in allen Größen
  • Beerensträucher, Kräuter- und Teepflanzen, Gemüsepflanzen, Teichpflanzen (Froschlöffel, Wasserhyazinte...)


Talente

  • Designer*innen
  • Steuerfachmenschen
  • Handwerker*innen
  • Gärtner*innen
  • Vereinsrechtexpert*innen
  • Elektriker*innen
  • Maler*innen
  • Websitegestalter*innen
  • Dachdecker*innen


Regelmäßige Spenden

Für Planungssicherheit und um den Ort zu ermöglichen, freuen wir uns immer sehr über einen kleinen Beitrag.


Befreundete Projekte und Veranstaltungen

  • Viele von uns sind aktiv im Projekt- und Aktionsnetzwerk living utopia.
    Dort findest du auch einen Newsletter über den du von vielen unserer Veranstaltungen erfährst: http://livingutopia.org/newsletter
  • Das Kanthaus
  • Das BildungsKollektiv imago
  • Das Naiv-Kollektiv
  • und viele mehr, von denen du über den living utopia Newsletter aktuell die neusten Infos bekommst

 | Schreib uns gerne, um in den Kontakt zu kommen